NEWS

Geschätzter Fan, Spieler, Mitglied, Unterstützer oder Interessent des ESV Weierfing; bitte beachte auch die laufenden Aktualisierungen unter den Klassen JUGEND - DAMEN - MIXED - HERREN - SENIOREN.

                                          Sportliche Grüße vom Vorstand des ESV Weierfing

ESV Turniere Vereine Spielereinsätze 15.
Adobe Acrobat Dokument 115.5 KB

Herren-Duo am 23.02.2019

 

Das alljährliche, interne Herren-Duo des ESV Weierfing konnte am 23.02.2019 mit 6 Paarungen gespielt werden.

Bei diesem Bewerb werden die Mannschaften ausgelost, dadurch ergeben sich ausgeglichene Spiele.

 

Das Ergebnis:

1. Hans Reischenböck, Josef Sedlmaier           18 Punkte

2. Franz Auer, Johann Sallaberger                   12 Punkte

3. Manfred Thalbauer, Franz Rescheneder        10 Punkte   Quote: 1,37

4. Norbert Hörandner, Johann Hörmandinger   10 Punkte    Quote: 0,76

5. Michael Mayr-Huber, Karl Hinterleitner          8 Punkte

6. Stefan Thalbauer, Hannes Hinterleitner         4 Punkte

 

 

Weierfing 1 mit mitgereisten Fans
Weierfing 1 mit mitgereisten Fans

Staatsmeisterschaft Herren Winter 2018/19 am 16.-17.02.2019 in Hart bei Graz

 

Die Staatsmeisterschaft Herren wurde heuer wieder mit einem neuen Modus ausgetragen.

Die Vorrunde mit zwei 8-er Gruppen und die Final-Runde mit Auf- und Abstiegs-Playoff.

 

Die Herrenmannschaft Weierfing 1 konnte bei der Vorrunde die sich bietenden Chancen nicht nutzen. Am Ende standen nur 4:10 Punkte und Rang 7 in der Zwischenwertung.

Daher musste die Mannschaft ins Abstiegs-Playoff. 

Da die Punkte vom Vortag übernommen wurden, mussten die Herren auf Rang 7 liegend in den Bewerb starten. Bis zum vorletzten Spiel konnten sich die Vier auf Rang 4 vorarbeiten, mussten aber das letzte Spiel knapp abgeben. Somit mussten sie im Abstiegs-Halbfinale um den letzten Steherplatz antreten. Leider konnten sich unsere Herren nicht durchsetzen, und steigen in die Bundesliga ab.

 

 

v.l.: Anna Zweimüller, Silvia Mayr-Huber, Marijana Hörandner, Petra Gruber und Annemarie Thalbauer
v.l.: Anna Zweimüller, Silvia Mayr-Huber, Marijana Hörandner, Petra Gruber und Annemarie Thalbauer

Bundesliga Damen am 02.02.2019 in Kufstein

 

Die Damenmannschaft des ESV Weierfing spielte durch den Wiederaufstieg aus der Landesmeisterschaft bei der Bundesliga-Damen in Kufstein.

Der Start gelang nach Wunsch, mit vier Punkten gingen die Mädels in die Pause. Beim ersten Spiel nach der Pause setzte es eine empfindliche Niederlage. Etwas aus dem Tritt gekommen, mussten die Damen auch die nächsten zwei Spiele knapp abgeben. Das 7. Spiel konnte, schon in Rückstand gekommen, in den letzten zwei Kehren noch umgedreht werden. Mit den gewonnen zwei Punkten aus der vorletzten Begegnung war der Klassenerhalt noch möglich. Das letzte Spiel entwickelte sich zum Krimi. Erst in der letzten Kehre mussten sich die Damen geschlagen geben, wobei ein Unentschieden den Klassenerhalt gesichert hätte.

 

Somit treten die Damen des ESV Weierfing im nächsten Winter wieder bei der Landesmeisterschaft an.

 

Landesmeisterschaft Senioren Ü-50 am 02.02.2019 in Marchtrenk

 

Die Senioren Ü-50 des ESV Weierfing spielten bei der Landesmeisteschaft Ü-50 in Marchtrenk. Im Starterfeld aus 13 Mannschaften konnten die Spieler: Manfred Thalbauer, Franz Grübler, Franz Rescheneder und Erich Reininger, mit 12:12 Punkten und einer Quote von 0.939, den 8. Rang erreichen.

Ob das für den Klassenerhalt reicht, kann erst nach Ende der Meisterschafts-Runde gesagt werden.

 

 

v.l.: Manfred Thalbauer, Marijana Hörandner, Franz Grübler, Annemarie Thalbauer, Hans Reischenböck, Anna Zweimüller, Norbert Hörandner, Petra Gruber, Michael und Silvia Mayr-Huber.
v.l.: Manfred Thalbauer, Marijana Hörandner, Franz Grübler, Annemarie Thalbauer, Hans Reischenböck, Anna Zweimüller, Norbert Hörandner, Petra Gruber, Michael und Silvia Mayr-Huber.

Österreichische Meisterschaft Mixed, am 19.01.2019 in Kundl (Tirol)

 

Durch den Aufstieg aus der Landesmeisteschaft von Weierfing 1 konnte Weierfing mit zwei Mannschaften bei der Österreichischen Meisterschaft teilnehmen. 

Weierfing 1 gibt gleich zu Beginn wichtige Punkte ab, kann sich dann aber stabilisieren und Punkte sammeln. Am Ende reichte es mit 9:5 Punkten für Rang 3 in der Gruppe und Rang 6 in der Gesamtwertung.

Weierfing 2 Punktet gleich zu Beginn, muss im Lauf des Bewerbes aber Federn lassen. In der Zwischenwertung auf Rang 3 liegend, rutschte die Mannschaft bis zum Ende des Bewerbes mit 6:10 Punkten auf Rang 7 ab. Das bedeutet Rang 14 in der Gesamtwertung. 

Da im neuen Modus nur die ersten zwei jeder Gruppe als Steher verbleiben, sind beide Mixed-Mannschaften in die Landesmeisterschaft abgestiegen.

 

 

v.l.: Manfred und Annemarie Thalbauer, Hans Reischenböck, Anna Zweimüller, Franz Grübler
v.l.: Manfred und Annemarie Thalbauer, Hans Reischenböck, Anna Zweimüller, Franz Grübler

Landesmeisterschaft Mixed am 13.01.2019 in Gmunden

 

Die Mannschaft Weierfing 1 stellte bei der Landesmeisterschaft in Gmunden ihr Können unter Beweis.

Von Beginn an werden trotz schwieriger Verhältnisse wichtige Punkte gesammelt. Die Mannschaft kommt immer besser ins Spiel, muss zwar im starken Starterfeld ein paar Punkte abgeben, kann sich aber immer auf Stockerlkurs halten.

Das letzte Spiel ging leider verloren, somit ist die Mannschaft Weierfing 1 Vizelandesmeister und steigt als 2. in die Österreichische Meisterschaft in Kundl auf.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Der ESV Weierfing spielt am 19.01. mit Weierfing 1 und 2 mit zwei Mannschaften in Kundl.

 

 

v.l.: Anna Zweimüller, Annemarie Thalbauer, Petra Gruber, Marijana Hörandner, Silvia Mayr-Huber
v.l.: Anna Zweimüller, Annemarie Thalbauer, Petra Gruber, Marijana Hörandner, Silvia Mayr-Huber

Damen Landesmeisterschaft am 05.01.2019 in Marchtrenk

 

Die Damenmannschaft des ESV Weierfing musste heuer bei der Landesmeisterschaft antreten.

Durch den neuen Austragungsmodus wurde in zwei Gruppen von je 7 Mannschaften gespielt.

Die Vorrunde erreichten die Damen mit 9:3 Punkten und einer Quote von 5,593, den 1. Rang.

 

Das Halbfinalspiel ging leider an die Gegnerinnen, somit musste im Finalspiel um Rang 3 die Chance auf den Wiederaufstieg in die Bundesliga genutzt werden.

 

Mit 16:7 Punkten konnte der 3. Gesamtrang und auch der Aufstieg in die Bundesliga gesichert werden.

 

Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg! Und viel Erfolg am  02.02. in Kufstein.

 

 

Herren Oberliga Süd/West am 22.12.2018 in Ried/Innkreis

 

Die Herren-Mannschaft Weierfing 2 mit den Spielern: Franz Auer, Erich Reininger, Manfred und Stefan Thalbauer, gingen bei der Oberliga Süd/West auf`s Eis.

Von Beginn an kamen die Vier nicht richtig ins Spiel. Auch Umstellungen innerhalb der Mannschaft konnten das Spiel der Mannschaft nicht stabilisieren.

Somit erreichten sie mit 8:16 Punkten und einer Quote von 0,733 Rang 10.

Das bedeutet den Abstieg in die Region 9.

 

 

Mixed Region West am 02.12.2019 in Ried im Innkreis

 

Die Mixed-Mannschaft Weierfing 3 spielte bei der Region West am 02.12. in der Eishalle Ried.

Die Spieler(innen) Anna Hörandner, Bettina Thalbauer, Franz Auer und Stefan Thalbauer konnten sich nicht durchsetzen. Sie erreichten Rang 6 mit 4:8 Punkten und einer hervorragenden Quote von 1,125.

 

 

v.l.: Franz Rescheneder, Karl Hinterleitner, Johann Sallaberger und Hubert Kaluppa
v.l.: Franz Rescheneder, Karl Hinterleitner, Johann Sallaberger und Hubert Kaluppa

Herren Qualifikation Bez. 10,18,22 am 01.12.2019 in Ried im Innkreis

 

Die Mannschaft Weierfing 3 trat bei der Qualifikation der Bezirke 10,18 und 22 in Ried an.

Bei diesem Bewerb spielten 8 Mannschaft um 3 Aufstiegsplätze in die Region 9.

Durch das ausgeglichene Starterfeld (Rang 2 - 7 nur 2 Punkte Unterschied ) konnten unsere Herren mit 6:8 Punkten und einer Quote von 0,946 nur den 6. Rang belegen. 

 

Europacup Herren am 24. u. 25.11.2018 in Kufstein

 

Beim Europacup Herren 2018 in Kufstein erreichte die Mannschaft Weierfing 1 mit den Spielern: Norbert Hörandner, Hans Reischenböck, Franz Grübler, Michael Mayr-Huber und Franz Auer, bei der Vorrunde am 24.11. mit starker Mannschaftsleistung den ausgezeichneten 1. Rang.

 

Der Final-Bewerb am 25.11, welcher im KO-System gespielt wird, verlief von Anfang an nicht nach Wunsch.

Die Mannschaft geriet in Rückstand, konnte diesen nicht mehr aufholen und musste sich in der ersten Runde geschlagen geben. Somit endete der Bewerb mit dem 13. Gesamtrang.

Im Bild die Mannschaft mit mitgereisten Fans.